Logo | Association for Traditional Ving Tsun Kung Fu

Kampfkunsttraining

Ving Tsun beschäftigt sich nicht mit der Abwehr von verschiedenartigen Angriffssymptomen (Schläge, Fußtritte etc.) sondern ist darum bemüht, die Angriffsursache (sprich den Gegner) im Moment des Herankommens durch gezielte, effektive Schläge, Tritte auszuschalten.

Im Training werden die Voraussetzungen dafür geschaffen wie z.B. Schlagkraft, Körperstruktur, Flexibilität, Gefühl und Verständnis für Distanzen, Timing sowie ein generelles strategisches Konzept. Die Einheitlichkeit der Gesamtkörpermasse durch den Einsatz der Hüfte und die damit zusammenhängende Schrittarbeit ist einer der wesentlichen Aspekte, der beim Ving Tsun-Training erarbeitet werden muss.

Das Training gliedert sich grob in die nachfolgenden Elemente:

  • Formen, Gleichzeitigkeiten, Wendungen, Schritte ( Basis und Verständniss )
  • Partnertraining (Chi-Sao, Lap-Sao, Sparringsübungen, Sparring)
  • Schlagtraining an Sandsack
  • Holzpuppentraining
  • Waffentraining (Langstock, Doppelmesser)